Ausgangslage

Ein wichtiger Baustein der Marketingstrategie bei Schwan Cosmetics ist die Präsenz auf Kosmetikmessen auf der ganzen Welt. Dort lassen sich im persönlichen Gespräch neue Kunden gewinnen oder bestehende Kunden von neuen Ideen und Produkten überzeugen. Dabei gilt es, ein White Label, also ein Produkt, das eigentlich erst vom Kunden gebrandet wird, so zu positionieren, dass eine möglichst große Anzahl potentieller Kunden sich darin wiederfindet.

Ziel

Um sich auf einer Messe Gehör zu verschaffen, braucht es vor allem visuelle Attraktionen. In einem Umfeld, das an allen Ecken und Enden um die Aufmerksamkeit der Messebesucher kämpft, braucht es echte Eyecatcher. Dabei geht es weniger darum, die Kunden von der Qualität der Produkte zu überzeugen. Im Kosmetikmarkt spielt es eine viel größere Rolle, potentielle emotionale Bildwelten und Vermarktungsstrategien zu eröffnen, die aktuelle Trends auf dem Consumermarkt widerspiegeln.

ANSATZ & UMSETZUNG

Um seine Produkte erlebbar zu machen, organisiert Schwan Cosmetics aufwendige Fotoshootings. Ein Kameramann begleitet diese Shootings und das dabei entstandene Material ist die Grundlage für die außergewöhnlichen Messefilme, die in einem Mix aus Stop Motion, Animation, extravaganten schnittechnischen Stilmitteln und Realfilm in unseren Schneideräumen entstehen. Für jede Messe neu und überraschend, werden neue Trends aufgegriffen und in Bewegtbild übersetzt. Die Filme, die hier entstanden sind, sind ein Beispiel dafür, wie man auch im Schnitt aus dokumentarischem Ausgangsmaterial etwas Besonderes schaffen kann. Eine Erfolgsgeschichte, die wir gemeinsam mit Schwan Cosmetics nun schon seit mehreren Jahren schreiben.